Schmalkaldischer Bund

Da die Anerkennung des protestantischen Glaubens auf Reichsebene in naher Zeit unwahrscheinlich und ein gewaltsames Vorgehen des Kaisers gegen dessen Anhänger nicht auszuschließen war, schlossen etliche protestantische Fürsten und Städte 1531 ein Verteidigungsbündnis. 1547 wurde dieser sogenannte Schmalkaldische Bund aufgelöst, nachdem der Kaiser den Schmalkaldischen Krieg (1546-47) gegen den Bund für sich entscheiden konnte.

Dokumente

Die Mitglieder des Schmalkaldischen Bundes verlängern den Vertrag zur Abwehr aller Angriffe in Glaubenssachen um weitere zehn Jahre

Datierung:
29. September 1536
Im Jahr 1530 berief Kaiser Karl V. einen Reichstag in Augsburg ein. Auf diesem sollten unter anderem auch konfessionelle Standpunkte und Probleme diskutiert werden. Daher... zum Dokument

Kaiser Karl V. erklärt Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und Landgraf Philipp von Hessen in die Reichsacht

Datierung:
20. Juli 1546
Nachdem sich Karl V. im Frühjahr 1546 entschlossen hatte, militärisch gegen den Schmalkaldischen Bund vorzugehen und es Anfang Juli zu ersten Militäraktionen der... zum Dokument

Der Fußfall des Landgrafen Philipp von Hessen in Halle a.d. Saale

Datierung:
1547
Nach der Beilegung der außenpolitischen Konflikte mit Frankreich und dem Osmanischen Reich begann Kaiser Karl V. 1544 damit, den Kampf gegen die protestantischen... zum Dokument

Schmähbilder auf Kurfürst Moritz von Sachsen in Form einer Armenbibel

Datierung:
[nach Juni 1547]
Im Jahr 1530 kamen die Reichsstände des Heiligen Römischen Reiches in Augsburg zusammen. Auf dem von Kaiser Karl V. hierher einberufenen Reichstag sollte unter anderem... zum Dokument

Niederschrift über die Unterredung mit Philipp Melanchthon über die Gründung einer neuen Universität (in Jena).

Datierung:
10.7.1547
Die Gründung der ernestinischen Hochschule in Jena (1548) erfolgte im Kontext einer existenzbedrohlichen Situation für die Protestanten im Heiligen Römischen Reich und am... zum Dokument
Bild: Entwurf zu einer Bundesfahne für den Schmalkaldischen Bund (nicht verwirklicht) von dem hessischen Hofmaler Michel Müller, 1542; StA MR, Best. 3, Nr. 616, Bl. 73r