Kirchenordnungen

Städtische und territoriale Kirchenordnungen sind Rechtstexte, die im Zusammenhang mit der Reformation entstanden. Sie sollten das kirchliche Leben in den sich vom Papsttum lossagenden evangelischen Landeskirchen strukturieren. Im Zentrum standen die Gottesdienstordnung und die Rechte sowie Pflichten der Gemeinde und der kirchlichen Amtsträger. Außerdem enthielten sie viele Regelungen zur öffentlichen Ordnung wie etwa zur Armenfürsorge, zum Ehewesen oder zu Festen.  

Dokumente

Martin Luther rät Landgraf Philipp von Hessen, die Reformatio ecclesiarum Hassiae („Homberger Kirchenordnung“) nicht zu veröffentlichen und sie nicht als Regelwerk für seine Reformation zu benutzen

Datierung:
7. Januar 1527
Landgraf Philipp von Hessen bekannte sich persönlich seit Sommer 1524 zur Lehre Luthers und ließ seither die evangelischen Prädikanten in Hessen gewähren. Auf dem Speyrer... zum Dokument

Martin Luthers Bedenken gegen die Einladung Landgraf Philipps zum Marburger Religionsgespräch

Datierung:
23. Juni 1529
Den Entschluss, zwischen den Vertretern der oberdeutschen Reformation um Huldrych Zwingli in Zürich und der Wittenberger Reformation um Luther und Melanchthon ein... zum Dokument

Ordination (Kirchenordnung) für die Stadt Wittenberg nach den Kirchenvisitationen von 1528 und 1533

Datierung:
1533
Mit dem Übergang der Stadt Wittenberg zum evangelischen Glauben sollten die neuen geistlichen Verhältnisse für zukünftige Generation festgeschrieben werden. Dafür sollte... zum Dokument

Tagesablauf im hessischen Landeshospital Haina

Datierung:
[ca. 1535–1559]
Das um 1140 gegründete Zisterzienserkloster Haina gehörte bei seiner Aufhebung zu den reichsten Klöstern in Hessen. Während die Mehrzahl der Mönche in ihre Abfindung... zum Dokument

Einführung des Ältestenamtes und der Konfirmation in die hessische Landeskirche (Ziegenhainer Zuchtordnung)

Datierung:
[1539]
Das Wort „Zucht“ besaß im vormodernen Sprachgebrauch die Bedeutung von Erziehung / Disziplin / Sanktion von Fehlverhalten / Sittsamkeit. Hierher gehört auch das Wort... zum Dokument

Entwurf zu einer kursächsischen Konsistorialordnung

Datierung:
1542
Der Speyerer Reichstagsbeschluss von 1526 gestand den Reichsständen zu, sich bis zu einem geplanten Konzil ihren Untertanen gegenüber in Religionsangelegenheiten so zu... zum Dokument
Bild: Titelblatt der Wittenberger Ordnung von 1533; LASA, A 29b, II Nr. 63