Täufer

Das Täufertum (auch Wiedertäufertum) war eine radikale reformatorische Bewegung, die ihren Ursprung in Zürich, Straßburg sowie im Personenkreis um Andreas Karlstadt und Thomas Müntzer hatte. Ihre Anhänger predigten die Erneuerung der Welt durch einen grundlegenden Wandel  von Glauben, Kirche und Gesellschaft. Das besondere Kennzeichen der Täufer war die Ablehnung der Kindertaufe und die deshalb (erneut) vollzogene Taufe der Erwachsenen, was auf dem Verständnis beruhte, dass nur ein mündiger Mensch den Glauben aus freiem Willen annehmen könne.

Dokumente

Mandat Kardinal Albrechts von Brandenburg gegen die Wiedertäufer

Datierung:
31. Januar 1528
Am 31. Januar 1528 veröffentliche Kardinal Albrecht von Brandenburg (1490-1545) für die ihm unterstehenden Territorien das Mandat gegen die „Wiedertäufer“. Darin teilte... zum Dokument

Verordnung von Landgraf Philipp über die Behandlung der Täufer und anderer Vereinigungen

Datierung:
[nach 1528 November 28]
Eine täuferische Bewegung entstand in Hessen nach dem Bauernkrieg. Entsprechend den unterschiedlichen Kommunikationsräumen, an denen die einzelnen Landesteile Anteil... zum Dokument

Herzog Ernst von Braunschweig unterbreitet Kardinal Albrecht von Brandenburg Maßnahmen zur Niederwerfung des Täuferreichs von Münster

Datierung:
3. Juni 1535
Im April 1535 beschloss eine Versammlung der Reichsstände mit Mehrheitswillen in Worms, dass die unerträglichen Zustände in der Stadt Münster, die nun schon seit 16... zum Dokument

Verhör von Täufern durch Melanchthon

Datierung:
6.12. bzw. 7.12.1535
Die „Täufer“ waren eine wichtige Strömung innerhalb der Reformation, die bis heute etwa in den Mennoniten und Amish fortlebt. Auch einige Freikirchen praktizieren, wie... zum Dokument

Landgraf Philipp bittet Martin Luther, Philipp Melanchthon, Justus Jonas d. Ä., Johannes Bugenhagen in Wittenberg sowie die Marburger Theologen um ein Gutachten über die Täufer in Hessen

Datierung:
24. Mai 1536
„Mit Gott“ wollte Landgraf Philipp von Hessen Maßnahmen gegen die Täufer in seinem Land ergreifen. Die Kirchenhoheit sollte ihnen gegenüber durchgesetzt werden, daran... zum Dokument

Bekenntnis des Täufers Jörg Schnabel über Taufe und Obrigkeit in der Disputation mit Martin Bucer

Datierung:
31. Oktober – 01. November 1538
Nachdem die Versuche Landgraf Philipps von Hessen, den Täufern in seinem Land mit Milde, aber Bestimmtheit zu begegnen, wenig erfolgreich blieben und ihre Lehren... zum Dokument

Luther rät Landgraf Philipp zur Vertreibung der Täufer aus Hessen

Datierung:
20. November 1538
Nachdem sich Martin Bucer vom 30. Oktober bis 1. November 1538 mit den in Marburg gefangenen Täufern auseinandergesetzt hatte, reiste er weiter nach Wittenberg, um dort... zum Dokument

Einführung des Ältestenamtes und der Konfirmation in die hessische Landeskirche (Ziegenhainer Zuchtordnung)

Datierung:
[1539]
Das Wort „Zucht“ besaß im vormodernen Sprachgebrauch die Bedeutung von Erziehung / Disziplin / Sanktion von Fehlverhalten / Sittsamkeit. Hierher gehört auch das Wort... zum Dokument
Bild: Polemische Schrift gegen die Täufer, aus: Daniel Featley „The Dippers Dipt, or, The Anabaptists
Duck'd and Plung'd Over Head and Ears, at a Disputation in Southwark“, London 1647, S. 25; Wikimedia
Commons