Listeneinstieg Digiref

Beiakten zur Visitation in Grimma

Signatur:
ThHStAW, EGA, Reg. Ii 781
Ort:
Grimma
Ort:
Nimbschen
Ort:
Nerchau
Bearbeiter:
Gleiß, Friedhelm
Literatur:
C[arl] A[ugust] H[ugo] Burkhardt, Geschichte der sächsischen Kirchen- und Schulvisitationen von 1524 bis 1545. Leipzig 1879, S. 180-191
Bemerkung:
Orte: betroffene/visitierte Orte Bl. 1r-7r: Einkommen des Augustinerklosters zu Grimma (1534) Bl. 8r: Personen im Augustinerkloster zu Grimma (1534) Bl. 9r-13v: Verordnung einer Zulage für Kirchen- und Schuldiener zu Grimma (1534/40) Bl. 14r-17v: Einkommen des gemeinen Kastens zu Grimma (1534) Bl. 18r-19v: Bedenken des Rats zu Grimma auf die Artikel der Visitatoren (1534) Bl. 20r-v: Einkommen des Kirchners zu Grimma (1534) Bl. 21r: Verschreibung eines jährlichen Einkommens für Johann Freundt, den Besitzer eines Lehens der Pfarrkirche zu Grimma (1529/34) Bl. 22r-v: Verzeichnis der Rechte und Pflichten eines Kaplans zu Grimma (1534) Bl. 23r-24v: Einkommen der Pfarrei Grimma (1534) Bl. 25r: gemeine Gebrechen der Pfarrei Grimma Bl. 26r-v: Zulage für Kirchen- und Schuldiener zu Grimma aus dem Kloster Nimbschen (1536) Bl. 27r-28v: Schriften zur Verordnung eines Kaplans nach Nerchau, Klagepunkte der dahin Eingepfarrten (1534) Bl. 29r-31v: gemeiner Kasten zu Grimma, Gebrechen (1529-1533/34)