Nutzen Sie die folgenden Filter um Ihre Suche zu präzisieren:

Indexfilter:
Zeitraum
Personen
Orte
1525
1544
Sie suchen:
nach den folgenden Personen:
Feige, Johannes (* 1482 † 1543-03-20)
x
Gefundene Dokumente: 11
  • Landgraf Philipp wirbt bei Martin Luther um eine Verständigung mit den Oberdeutschen in der Abendmahlslehre

    Orte:
    Kassel
    Kassel
    Wittenberg
    Datierung:
    25. September 1534
    Seite:
    100r–v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Landgraf Philipp erbittet den Rat von Luther und Melanchthon zur Durchführung erster reformatorischer Maßnahmen in Hessen

    Orte:
    Kassel
    Kassel
    Wittenberg
    Datierung:
    September 1526
    Seite:
    11r–14v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Martin Luthers Bedenken gegen die Einladung Landgraf Philipps zum Marburger Religionsgespräch

    Orte:
    Marburg
    Wittenberg
    Datierung:
    23. Juni 1529
    Seite:
    20r–21v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Martin Luther unterstreicht seine Position in der Abendmahlfrage vor dem Kasseler Gespräch Melanchthons mit Bucer

    Orte:
    Wittenberg
    Kassel
    Wittenberg
    Datierung:
    17. Dezember 1534
    Seite:
    97r–v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Landgraf Philipp äußert seine Zufriedenheit mit Luthers Schrift „Von den Juden und ihren Lügen“

    Orte:
    Kassel
    Datierung:
    27. Januar 1543
    Seite:
    178r-179v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Martin Luther rät Landgraf Philipp von Hessen, die Reformatio ecclesiarum Hassiae („Homberger Kirchenordnung“) nicht zu veröffentlichen und sie nicht als Regelwerk für seine Reformation zu benutzen

    Orte:
    Wittenberg
    Homberg (Efze)
    Wittenberg
    Datierung:
    7. Januar 1527
    Seite:
    31r–31v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Luther rät Landgraf Philipp zur Vertreibung der Täufer aus Hessen

    Orte:
    Wittenberg
    Datierung:
    20. November 1538
    Seite:
    128r–v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Denkzettel Landgraf Philipps des Großmütigen zur Neuorganisation seines Territoriums im Sinn der Reformation

    Orte:
    Burghasungen
    Friedewald (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)
    Fulda
    Bad Hersfeld
    Hessisch Lichtenau
    Kassel
    Melsungen
    Mühlhausen/Thüringen
    Neustadt am Rübenberge
    Pfalz
    Rotenburg a. d. Fulda
    Spangenberg
    Wolfenbüttel
    Datierung:
    [Januar 1527]
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 214
  • Landgraf Philipp bittet Martin Luther, Philipp Melanchthon, Justus Jonas d. Ä., Johannes Bugenhagen in Wittenberg sowie die Marburger Theologen um ein Gutachten über die Täufer in Hessen

    Orte:
    Kassel
    Kassel
    Marburg
    Wittenberg
    Datierung:
    24. Mai 1536
    Seite:
    111r–112v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687
  • Graf Wilhelm von Henneberg informiert seine Hofräte in Schleusingen über die Schlacht bei Frankenhausen, die Niederlage der Bauern in Schwaben und über die Gefangennahme Thomas Müntzers.

    Orte:
    Bad Langensalza
    Bad Langensalza
    Mühlhausen/Thüringen
    Bad Frankenhausen (Kyffhäuser)
    Schleusingen
    Waiblingen
    Würzburg
    Schmalkalden
    Untermaßfeld
    Datierung:
    16.5.-19.5.1525
    Seite:
    Nr. 622, Bl. 1r-3v; Nr. 685, Bl. 3r
    Signatur:
    ThStAM, GHA, Sect. II Nr. 622 (alt H 41) und 685 (alt J 22)
  • Landgraf Philipp übersendet Luther und dem kursächsischen Kanzler Brück die aus England zugestellten Unterlagen zur Scheidungssache König Heinrichs VIII. und bittet um ein Gutachten der Universität Wittenberg

    Orte:
    Wittenberg
    Datierung:
    16. September 1531
    Seite:
    89r–90v
    Signatur:
    StA MR, Best. 3, Nr. 2687